parkplace
mit Parkplatz Sharing der Zukunft voraus

essen stadtmitteDie 210 Quadratkilometer große Ruhrgebietsgroßstadt Essen bietet ihren 580.000 Einwohnern, den täglichen Berufspendlern sowie den Touristen und Tagesbesuchern vielfältige Parkmöglichkeiten. Die befinden sich vorwiegend in der Innenstadt, der Essener City rund um den modernisierten Hauptbahnhof herum. Essen ist in vier Dutzend Stadtteile aufgeteilt, die zu neun Stadtbezirken zusammengefasst sind. Naturgemäß verdichtet sich das Angebot an Parkhäusern, Parkplätzen und Einstellbuchten zum Essener Stadtzentrum hin. Doch auch bei den gefragten Zielen wie dem UNESCO-Weltkulturerbe Zeche Zollverein, dem Grugapark oder rund um den Baldeneysee findet der Pkw-Fahrer zahlreiche, auch kostenlose Parkplätze.

 

Parken am Hauptbahnhof Essen

Direkt neben dem Essener Hauptbahnhof stehen in dem mehrgeschossigen Parkhaus insgesamt 740 Parkbuchten zur Verfügung. Das Parkhaus ist täglich 24h geöffnet. Die Entfernung zum Haupteingang des Bahnhofs beträgt 20 Meter, und der Weg dorthin ist komplett überdacht. Das Parkhaus ist mit Fahrstuhl sowie mit Überwachungskameras ausgestattet. Unmittelbar vor dem Haupteingang des Bahnhofs befinden sich mehrere Dutzend ebenerdige Parkplätze für Kurzparker bis zu anderthalb Stunden. Im Gildehof Center, einer gepflegten Einkaufspassage im Stadtteil Rüttenscheid, stehen den Besuchern 635 Einstellplätze zur Verfügung. Das Parkhaus ist hell beleuchtet und durchgängig bewacht. Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 06.00 Uhr bis 22.00 Uhr, freitags und samstags rund um die Uhr, also 24h. Frauenparkplätze sowie Überwachungskameras sorgen für Sicherheit auf allen Parkebenen. Das Parkhaus am Limbecker ist mit seinen 2.400 Einstellplätzen über mehrere Einfahrten zugänglich. Die Beschilderung im weitläufigen unterirdischen Parkhaus ist übersichtlich; dennoch sollte sich der Pkw-Fahrer Ebene und Stellplatz notieren, bevor er das Parkhaus verlässt. Es ist wochentags von 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet und sonntags geschlossen. Aufgrund der zentralen Lage in der Essener City ist das Parkhaus oftmals schon in den späten Vormittagsstunden komplett belegt. An der Universitätsstraße in Sichtnähe zum Essener Uni-Gelände findet der Besucher mehrere hundert Stellplätze in einem Parkhaus sowie auf offenen Parkplätzen. Die sind an allen sieben Tagen geöffnet und können eine Stunde kostenlos genutzt werden.

Parken Essen Theater

Das Aalto-Theater bietet seinen Besuchern in einem eigenen Parkhaus 500 Einstellplätze an. Die Tiefgarage mit direktem Theaterzugang bleibt in den Nachtstunden geschlossen. Sie ist bewacht, mit Überwachungskameras ausgestattet und an der Einfahrt auf die Höhe von 1,90 Metern begrenzt. Die Zahl an P+R-Einstellplätzen addiert sich in den Essener Stadtteilen auf mehrere tausend. Bekannt und täglich stark frequentiert sind diejenigen in der Krablerstraße in Essen-Altenessen, an der Onckenstraße in Essen-Frohnhausen, oder am Westbahnhof in Essen-West. In der Lindenallee am Deutschlandhaus stehen 410 Parkplätze in einem Parkhochhaus zur Verfügung. Die Einfahrtshöhe beträgt 2,10 Meter, und alle Parkdecks sind videoüberwacht. Die Öffnungszeiten variieren während der Wochentage, sonntags ist das Parkhaus geschlossen.

Parksituation Essen

Zu der Parksituation in der Einkaufsstadt Essen lässt sich ganz allgemein feststellen, dass außerhalb von Parkhäusern und Parkplätzen in der Innenstadt so gut wie keine Parkmöglichkeiten angeboten werden. Die Stadt Essen hat konsequent daran gearbeitet, den Pkw-Verkehr in der engen City zu reduzieren. Das ist weitgehend gelungen, wobei an den stark frequentierten Wochenenden oder in der Vorweihnachtszeit während der Essener Lichterwochen das Parkangebot insgesamt knapp wird. Ähnlich ist die Situation bei Veranstaltungen in der Essener Grugahalle und bei Messeveranstaltungen. In den äußeren Stadtteilen wie Steele, Borbeck, Katernberg oder Bredeney ist die Parksituation ganz anders. Hier gibt es keine Parkhäuser, sondern zahlreiche kleinere Parkplätze und Stellmöglichkeiten auf den Straßen. Am Universitätsklinikum Essen sind die Parkmöglichkeiten seit jeher überaus begrenzt. Trotz eines mehrgeschossigen Parkhauses, das auch von den Klinikmitarbeitern genutzt wird, reichen die Einstellplätze bei Weitem nicht aus. Das hat ein ‚wildes Parken‘ in den Nebenstraßen um das gesamte Klinikgelände herum zur Folge. Die Parkgebühren im gesamten Essener Stadtgebiet sind durchaus moderat. In vielen Fällen ist die tägliche Parkgebühr auf den Höchstbetrag von 10 bis 12 EUR begrenzt, und die ersten 30 bis 60 Minuten sind oftmals kostenlos.

Suche Artikel

Parkplatz Gesuche

Sie finden Ihren gewüschten Parkplatz nicht. Geben Sie doch Ihr Parkgesuche als Inserat auf.

Parkplatz Gesuche aufgeben