Anzeige
Booking.com Search FlightsImage

nuernbergMit einer Fläche von knapp 190 Quadratkilometern und 500.000 Einwohnern ist Nürnberg die zweitgrößte Stadt im Freistaat Bayern. Hinzukommen täglich Tausende Berufspendler, Touristen und Tagesbesucher. Eigener Pkw oder Mietwagen gehören zu den häufigsten Verkehrsmitteln. Da liegt es nahe, dass die Suche nach einem Pkw-Parkplatz im Stadtzentrum nicht immer einfach ist. Doch die sympathische Stadt in Mittelfranken bietet ihren Besuchern eine große Vielfalt an Parkmöglichkeiten auf Plätzen, in Parkhäusern sowie in Tiefgaragen.



Parken in Nürnberg mit kurzen Wegen zum Stadtzentrum

Das Parkhaus am Hauptmarkt ist über die Augustinerstraße erreichbar. Es ist mit seinen 525 Einstellplätzen täglich, also auch am Wochenende, von 06.00 Uhr bis um 20.00 Uhr geöffnet.

Die Höhe ist auf 2,10 Meter begrenzt, und die Parkgebühren reichen von 1 EUR für eine halbe Stunde bis zu höchstens 16 EUR pro Tag. Die zum Theater am Richard-Wagner-Platz gehörende Tiefgarage bietet 180 Parkbuchten. Die Durchfahrthöhe ist auf 1,90 Meter begrenzt. Öffnungszeiten sind täglich von 06.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Eine Parkstunde kostet 1,50 EUR; der Preis erhöht sich bis zum Tagespreis von 15 EUR. Das City Park Center in der Sandstraße bietet den Kunden von Aldi und von REWE jeweils eine kostenfreie Parkstunde. Das Parkhaus verfügt über 400 Einstellplätze auf mehreren Ebenen. Es ist wochentags, also außer an Sonn- und Feiertagen, 24h rund um die Uhr geöffnet. Bis zu einer Stunde Parken kostet einen halben Euro; der ganze Werktag 18 EUR, und der Samstag mit 6 EUR lediglich ein Drittel. Die Tiefgarage P3 am Hauptgelände des Klinikums Nord ist mit ihren 450 Einstellbuchten 24/7, das heißt sieben Tage die Woche rund um die Uhr geöffnet. Ein halbstündiges Kurzparken ist kostenlos, eine Stunde kostet einen Euro, und der Tagespreis ist mit 8 EUR denkbar moderat. Die ebenfalls zentral gelegene Tiefgarage am Jakobsmarkt ist sieben Tage die Woche von 06.00 Uhr bis um 20.00 Uhr geöffnet. Hier finden 450 Fahrzeuge Platz. Die Parkkosten beginnen bei einem Euro für die halbe Stunde und betragen maximal 16 EUR. Bis dahin werden für jede angefangene Stunde 1,20 EUR fällig.

Parkmöglichkeiten Nürnberg Messe

Die Nürnberg Messe verfügt über mehr als 14.000 Parkplätze, die über das Messegelände verteilt sind. Es gibt drei Hauptparkbereiche: P1, P3 und P5. Diese sind alle in unmittelbarer Nähe zum Messegelände und zu Fuß erreichbar. Darüber hinaus gibt es noch weitere Parkplätze in der Nähe, beispielsweise P7 und P9. Es ist jedoch ratsam, ein Parkticket für die Parkplätze auf dem Messegelände zu kaufen, um lange Fußmärsche zu vermeiden.

Das Parken auf dem Messegelände kostet normalerweise 10 Euro pro Tag. Wenn Sie jedoch im Voraus online reservieren, können Sie bis zu 35% Rabatt erhalten. Darüber hinaus gibt es auch spezielle Tarife für mehrere Tage. Das Reservieren eines Platzes online ist einfach und unkompliziert. Sie müssen lediglich Ihre Daten angeben und den gewünschten Parkplatz auswählen.

Für Besucher mit Behinderungen gibt es spezielle Parkplätze auf dem Messegelände. Diese sind in der Nähe von Eingängen und Aufzügen und ermöglichen einen barrierefreien Zugang. Um einen behindertengerechten Parkplatz zu erhalten, ist es jedoch empfehlenswert, diesen im Voraus zu reservieren, da die Anzahl begrenzt ist.

Mit dem E-Auto zu Messe

Möglichkeit zum Aufladen: Wenn Sie mit Ihrem Elektroauto auf dem Nürnberger Messegelände ankommen, werden Sie freudig feststellen, dass es Möglichkeiten zum Aufladen gibt. Das Messegelände verfügt über spezielle Ladestationen für Elektroautos, damit Sie Ihr Auto während Ihres Aufenthalts aufladen können.

JJe nachdem, welche Parkbereiche der Messeveranstalter gebucht hat, stehen möglicherweise nicht alle Ladestationen zur Verfügung oder sie sind hinter Schranken zugänglich. Sollte dies der Fall sein, empfehle ich, mit dem Auto zur Messeverwaltung oder in die Nähe der U1-Haltestelle zu fahren. Dort befinden sich E-Ladestationen, welche immer zugänglich sind.

Mit ÖPVN zu Nürnberger Messe

Wenn Sie kein Auto haben oder keine Lust haben, zu fahren, gibt es auch alternative Transportmöglichkeiten zur Nürnberg Messe. Die U-Bahn-Linie U1 fährt direkt zum Messegelände und bietet eine schnelle und unkomplizierte Anfahrt. Darüber hinaus gibt es auch einen Bus-Shuttle-Service, der verschiedene Hotels und Stationen in der Stadt anfährt.

Wenn Sie nach dem Parken noch Zeit haben, die Gegend zu erkunden, gibt es in der Nähe des Messegeländes einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Der Marienbergpark ist ein beliebter Ort zum Spazierengehen und bietet einen Panoramablick auf die Stadt. Die Nürnberger Altstadt ist auch nur eine kurze Fahrt mit der U-Bahn entfernt und bietet viele historische Gebäude und Einkaufsmöglichkeiten.

Anzeige

Park + Ride Nürnberg rund um das Stadtzentrum herum

Außerhalb des Stadtgebietes bietet der VAG Parkplatz Rothenburger Straße fünf Dutzend Stellflächen. Kostenloses Parken ist 48 Stunden lang mit gültigem Fahrschein möglich. Der offene Parkplatz ist an allen sieben Tagen unbegrenzt zugänglich. Ähnlich ist die Situation mit P+R in Nürnberg Mögeldorf. Hier stehen 70 Parkplätze die ganze Woche hindurch kostenlos zur Verfügung, und zwar ohne jede Einschränkung. In Nürnberg-Fischbach sind von den knapp 100 Parkplätzen mehrere für Behinderte reserviert. Auch hier ist die Benutzung 24/7 und ohne jede Einschränkung möglich. Insgesamt ist das P+R-Angebot rund um das innere sowie auch äußere Stadtzentrum recht dicht. Es ist insofern eine gelungene Kombination für die Berufspendler zwischen öffentlichem Nahverkehr und dem eigenen Pkw-Transfer.

Parken am Straßenrand nur für Insider ratsam

Ein öffentliches Parken, buchstäblich am Straßenrand, ist im Nürnberger Stadtgebiet ausgesprochen schwierig. Das ist in die beiden Zonen innerhalb sowie außerhalb der Altstadt aufgeteilt. Ein halber Euro ist in der Altstadt inklusive dem Bahnhofsvorplatz für je 20 Minuten zu zahlen, in der anderen Parkzone für jede angefangene halbe Stunde. Der auswärtige Besucher ist besser beraten, sich an dem stadtweiten Parkleitsystem zu orientieren. Ob mit oder ohne Navigationsgerät im eigenen Pkw; die Nürnberger Innenstadt ist übersichtlich ausgeschildert und zu Fuß gut zu durchqueren. Für einen Tagesaufenthalt ist es durchaus empfehlenswert, den Pkw außerhalb der Stadt, beispielsweise am Klinikum abzustellen und den öffentlichen Nahverkehr mit seiner engen Taktung zu nutzen. Das spart Zeit und ist in diesem Falle besonders dann recht günstig, wenn die Ticketangebote der Nürnberg Tourismus genutzt werden. Wer in Nürnberg wohnt, der kann sich getrost mit seinem Auto bis in das Zentrum hineinwagen. Er weiß wo er ist, und ein einzelner Parkplatz lässt sich garantiert finden.

Booking.com

Sie finden Ihren gewüschten Parkplatz nicht. Geben Sie doch Ihr Parkgesuche als Inserat auf.

Parkplatz Gesuche aufgeben

Anzeige
Booking.com

Anzeige
DB Bahn Banner