parkplace
mit Parkplatz Sharing der Zukunft voraus

Teilen & Tauschen

Werkzeuge, Kleidung, aber auch andere nützliche Dinge für den Alltag müssen nicht immer gekauft werden. Shareconomy heißt das Konzept, bei dem Vorhandenes innerhalb der Gesellschaft sinnvoll geteilt wird. Das Budget wird dabei ebenso geschont wie die Umwelt. Inzwischen haben sich zahlreiche Netzwerke etabliert, über die Interessierte online ebenso wie offline eine Bohrmaschine ausleihen, Kleidung weiterverkaufen oder auch ein Auto zusammen mit anderen nutzen können.

 Möchtest du sparen, dann kannst du die folgenden 10 Tipps zum Tauschen, Teilen, Leihen und Mieten beherzigen.

1. Glücklich tauschen statt glücklich kaufen

Möchtest du nicht immer neue Kleidung kaufen, dann kannst du Altes aus deinem Kleiderschrank verbannen und frischen Wind hineinbringen, indem du deine aussortierte Kleidung auf Kleidertauschpartys gegen neue Stücke tauschst. Du triffst nicht nur auf Kleidungsstücke, die nicht jeder hat, sondern kannst auch spannende Gespräche führen und neue Freunde finden. Informationen zu den Tauschpartys, die überall in Deutschland stattfinden, kannst du auf kleidertausch.de finden.

2. Wie du günstig von A nach B kommst

Möchtest du von A nach B kommen und dabei weitere Strecken bewältigen, musst du nicht gleich ein Auto kaufen, sondern du kannst mit Carsharing-Angeboten sparen. Auf car2go oder auf DriveNow kannst du solche Möglichkeiten finden. Das funktioniert nicht nur mit Autos, sondern auch mit Rollern, wie du auf Minimoto oder auf Scoo erfahren kannst. Dein Auto oder deinen Roller kannst du über mehrere Stunden oder Tage auf diesen Portalen buchen. Hast du selbst einen Parkplatz gemietet und brauchst du ihn nicht immer oder benötigst du hin und wieder einen Parkplatz, aber du möchtest nicht gleich einen mieten, kannst du das Parkplatz-Sharing nutzen. Mehr dazu findest du auf parkplace Hier findest du Parkplätze, Stellplätze und Garagen in deiner Region.

3. Rette Lebensmittel vor dem Verderben

Unmengen an Lebensmitteln landen tagtäglich achtlos im Müll. Mit dem Foodsharing, über das du dich auf foodsharing.de informieren kannst, rettest du Lebensmittel vor dem Verderben. Freiwillige verteilen Lebensmittel, die von Händlern aussortiert wurden, an die Foodsharing Community – das ist völlig kostenlos.

4. Mieten – tragen – zurückgeben

Du bist Modefan und möchtest jeden Monat mit einem neuen Outfit glänzen? Kein Problem mit Online-Plattformen, die dir in jedem Monat ein neues Outfit zusammenstellen, das perfekt zu deinem Stil passt. Auf Kleiderei findest du solche Outfits. Dein Outfit kommt per Post zu dir; nach einem Monat kannst du es kaufen oder zurückgeben.

5. Sparen mit Mitbewohnern

Wohnraum ist vor allem in den Großstädten knapp – die Lösung ist eine Wohngemeinschaft. Interessante Angebote kannst du auf wg-gesucht.de finden. Du sparst Kosten und lernst Leute kennen. Ähnliche Konzepte zum Teilen von Wohnraum sind Couchsurfing, Co-Living und Airbnb.

6. Leih dir Werkzeug aus

Werkzeug musst du nicht für teures Geld im Baumarkt kaufen, sondern in offenen Werkstätten kannst du es gegen eine kleine Gebühr ausleihen. Du bekommst nicht nur alles, was du brauchst, sondern auch nützliche Ratschläge inklusive.

7. Sparen mit Sammlungen

Bist du eine Leseratte oder begeisterst du dich für Filme, dann wirst du in Bibliotheken und Videotheken fündig, doch auch über Streaming-Dienste und öffentliche Bücherschränke kannst du Krimis, Romane, Serien und Blockbuster en masse bekommen.

8. Reparieren statt wegwerfen

Ist das Radio, die Kaffeemaschine oder der Staubsauger kaputt, kannst du in einem Repair-Café von Ehrenamtlichen gegen eine Spende deine kaputten Geräte reparieren lassen.

9. Weniger ist mehr

Mit leihen statt kaufen fällt weniger Abfall an, die Produktion wird ebenfalls gemindert. Für alles, was du nur selten brauchst, ist dieses Konzept perfekt. Die verschiedensten Dinge kannst du in Leihläden über bestimmte Zeit ausleihen oder das, was du selbst nicht immer brauchst, für andere anbieten. Informieren kannst du dich darüber auf fairleihen.de, um online zu leihen, und auf leila-berlin.de, um das Leihen offline zu praktizieren.

10. Know-how teilen

Hast du eine besondere Fähigkeit, kannst du anderen damit helfen und sie im Tauschkreis anbieten, um dafür Tauschpunkte zu erhalten, mit der du die Leistung eines anderen beanspruchen kannst. Du kannst beispielsweise Gitarrenstunden geben und deine Punkte dafür gegen Gartenarbeit oder einen Haarschnitt eintauschen.

Shareconomy ist ein neues Lebenskonzept, mit dem du deinen Geldbeutel und die Umwelt schonen kannst. Du lernst andere Leute kennen, hilfst anderen und kannst dafür die Hilfe von anderen in Anspruch nehmen. Du musst nicht neu kaufen, da du leihen oder tauschen kannst. Das Konzept schont die Ressourcen; die Produkte werden intensiver genutzt. Die Nachteile liegen jedoch in einem höheren Zeitaufwand für die Organisation und einem schnelleren Verschleiß.

Mehr wertvolle Tipps und Tricks zum Thema umweltbewusst Leben sind im neuen Freebook Tauschen & Teilen zu finden. Der vollständige Ratgeber steht hier zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Parkplatz Gesuche

Sie finden Ihren gewüschten Parkplatz nicht. Geben Sie doch Ihr Parkgesuche als Inserat auf.

Parkplatz Gesuche aufgeben